BARF

und/oder was der Sheltie so gerne frisst

Barfen ist für mich eine Philosophie, mit dem Zweck, das Bestmögliche für meine Shelties zu tun. Aber: die Rohkostfütterung ist nicht jedermanns Sache. Ich selber barfe aus Überzeugung, habe ich doch die Erfahrung gemacht, dass sich die Hautprobleme bei einem meiner Hunde, als ich mit dem Barfen anfing,  schlagartig verbessert haben. Meine Hunde vertragen die Rohkostfütterung excellent.

Jeder soll aber den Weg finden, den er für richtig hält und das füttern, was seinem Hund - Sheltie - gut bekommt. Man sollte aber vorab nicht vergessen, dass sich trotz langer Domestizierung die Verdauungsorgane des Hundes nicht verändert haben und das auch bei der Fütterung des kleinen Shelties berücksichtigen. Fertiges Industriefutter kann oft zu Problemen führen, die man vermeiden kann.

 

In Anlehnung an die Aussagen folgender Tierärzte:

Solches Futter lieben meine Shelties - schmatz